zurück
18.6.2012

Was Manager von der deutschen Nationalmannschaft lernen können

Mehr als die Fußball-Metapher

Mit dem Start der EM 2012 hat die Fußball-Metapher Konjunktur. Auch die Süddeutsche Zeitung macht mit. Zum Beispiel mit dem Kommentar „Wolfsburger Anpfiff“. „Es ist bei Volkswagen ungefähr so wie in der Halbzeitpause eines Fußballspiels.“ Auch wenn der erste Teil des Matches gut gelaufen ist entscheidet sich Martin Winterkorn für die ein oder andere Korrektur in der Aufstellung seiner Mannschaft. Und auf der anderen Seite hat der Team-Manager Oliver Bierhoff die Nationalmannschaft weitestgehend unbemerkt in ein Unternehmen verwandelt. Laut Bierhoff trägt die Nationalmannschaft etwa 70% des DFB-Etats bei. Die Nationalmannschaft ist in den letzten Jahren zu einer eigenständigen Marke geworden. Bierhoffs Leidenschaft ist es, Werte zu schaffen. Das Produkt Nationalmannschaft garantiert seinen Sponsoren Exklusivität. Die Zahl der Werbepartner ist limitiert. Die Nationalmannschaft steht in der Öffentlichkeit vor allem für Teamarbeit. Es gibt keinen Werbespot mehr, in dem ein Spieler im Nationaltrikot alleine auftritt. Im Mittelpunkt steht das Team, das alle Herausforderungen gemeinsam besteht. Hiervon können Manager lernen. Klaus Kleinfeld, der mit 47 Jahre Vorstandsvorsitzender der Siemens AG wurde, prägte mit dem geflügelten Wort „Nobody is perfect, but a team can be.“ eine neue Manager Generation. Doch davon sind viele Führungsmannschaften in Unternehmen noch weit entfernt. Verantwortungsübernahme hört meist an der Bereichs- oder Abteilungsgrenze auf. Verantwortungsgemeinschaften werden nicht gelebt. Bereichsdenken dominiert. Gemeinsame Gestaltungsaufgaben werden nicht wahrgenommen.

Die deutsche Fußballmannschaft spielte eine überragende Vorrunde der EM 2012. Die Gruppe B mit den weiteren Mannschaften Niederlande, Portugal und Dänemark galt als schwerste Gruppe und wurde nach der Auslosung auch als „Hammer“-, „Dynamit“- und „Killer“-Gruppe bezeichnet. Die deutsche Nationalmannschaft gewann alle Spiele in dieser Gruppe - ein Novum. Dieser Erfolg leitet eine neue Ära ein: Gemeinsam mehr erreichen.

Thilos Blog abonnieren

Vielen Dank für Dein Interesse. Wir senden Dir eine Mail, die Du nur noch bestätigen musst.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Kontakt

Institutsprogramm

system worx
Kanalstraße 7
85774 Unterföhring
Telefon +49 89 37419593
Fax +49 89 381642829
E-Mail info@system-worx.com
Sie finden uns auch auf...