Thilos Blog abonnieren

Vielen Dank für Dein Interesse. Wir senden Dir eine Mail, die Du nur noch bestätigen musst.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Thilo Leipoldts Blog

weiterlesen
13.11.2019

Transformation

system worx begleitet Transformationen von Unternehmen, Teams und Einzelnen. Doch wie ist es mit einem selbst bestellt. Ich bin dieses Jahr 50 Jahre alt geworden. Eine magische Zahl, die das automatische „Weiter so“ unterbricht. Und das ist auch gut so. Die eigene Entwicklung rückt wieder in den Fokus. Eine Transformationen besteht aus Rückblick und Ausblick, sie nimmt das Alte und das Neue in den Blick. Wie sich meine persönliche Transformation in meinem Blog widerspiegelt, lesen Sie in diesem Beitrag.

zum Artikel
20.5.2019

Arbeiten und Beraten in hybriden Organisationsformen

Im Frühling erfreue ich mich immer wieder am Löwenzahn. Selbstgemachtes Löwenzahnpesto schmeckt lecker. Jede Pusteblume zaubert Glücksmomente - zumindest bei den meisten Kindern. Mich fasziniert am Löwenzahn, dass an einer Pflanze zur gleichen Zeit verschiedene Zustände am Ende der Blütenstandsstile zu beobachten sind. Da sind an ein und der selben Pflanze: eingehüllte Blütenstandsknospen, die gelben Scheinblüten und die mit haarigen Flugschirmen ausgestatteten Früchte. Und damit sind wir beim Thema der hybriden Organisationsform. Eine hybride Organisationsform zeichnet sich durch verschiedene Arbeitsformen zur gleichen Zeit aus. So existieren in ein und derselben Organisation traditionelle und agile Arbeitsformen. Während ich mich beim Löwenzahn über die Vielfalt freue, staune ich über die massiven Spannungsfelder in denen sich die Organisationsmitglieder mit viel gegenseitigem Unverständnis in hybriden Organisationen an einander abarbeiten. Da stehen sich die Traditionalisten unversöhnlich den Modernisierern gegenüber und umgekehrt.

zum Artikel
27.3.2019

Haltungsarbeit für eine agile Welt II

Ergebnisse des ersten space worx Expertendialogs.

zum Artikel
20.2.2019

Haltungsarbeit für eine agile Welt

Wenn sich sehr unterschiedliche Perspektiven miteinander verbinden.

zum Artikel
30.1.2019

Mit Zuversicht ins neue Jahr

Zum Start in das neue Jahr hatten wir im Alpenland mit unglaublich viel Schnee zu kämpfen. Die witterungsbedingten Einschränkungen schenkten mir die notwendige Zeit nicht nur das vergangen Jahr Revue passieren zu lassen. Ich schätze den Rückblick auf längere Zeiträume. Und dann mit großer Freude zu sehen, wie sich Themen in ihrer ganz eigenen Geschwindigkeit entwickeln.

zum Artikel
15.11.2018

Stärken stärken

Das Mitarbeitergespräch, ob anlassbezogen bei Fehlern beziehungsweise mangelnder Leistung oder als jährlich durchzuführende Routine, ist mehr und mehr zur leidigen Pflichtübung verkommen. Als motivierendes Führungsinstrument wirkt es nur noch in den seltensten Fällen. Die vorherrschende Schwächen- beziehungsweise Defizitorientierung raubt auch den hartgesottenen Mitarbeitern ihre letzte Motivation. Zwei unserer Kunden sind unabhängig mit der Bitte auf mich zugekommen, ob ich sie bei der Einführung eines stärkenorientierten Mitarbeitergesprächs unterstützen kann. Ziel ist es, aus einer lästigen Pflichtübung wieder ein motivierendes Führungstool zu schaffen. In den Implementierungs-Workshops galt es, tiefsitzende Überzeugungen und Gewohnheiten der Führungskräfte zu überwinden.

zum Artikel
29.5.2018

Mitarbeiter zum Erfolg führen

Führungskräfte können vom Sport lernen. Anfang des Jahres gab es zwei sportliche Sensationen. Angelique Kerber gewann das Grand-Slam-Tunier in Melbourne. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft gewann die Europameisterschaft. Angelique Kerber ließ sich von Steffi Graf coachen. Bei der deutschen Handball-Nationalmannschaft gilt der Trainer Dagur Sigurdsson als Vater des Erfolgs. Aus beiden Ereignissen können Führungskräfte lernen: Wer Mitarbeiter zum Erfolg führen will, muss ihnen ihre Zweifel nehmen und ihnen absolut vertrauen.

zum Artikel
29.5.2018

Kultur ist, wenn die Sanitäranlagen auch genutzt werden

„Was ist der Unterschied zwischen Zivilisation und Kultur?“, fragte mich der Geschäftsführer einer Kundenorganisation. Auch als Experte für Kulturentwicklung war ich erst mal sprachlos. Nun kenne ich die Antwort. Der Geschäftsführer hat sie mit mir geteilt: "Zivilisation ist, wenn man Sanitäranlagen hat. Kultur ist, wenn man sie auch nutzt." Schmunzelnd freute ich mich über die Metapher. Sie passt zu unserer Arbeit. Auch in Unternehmen ist nicht entscheidend, wie schön Leitbild, Werte und weitere Kulturelemente in Hochglanzbroschüren beschrieben sind. Entscheidend ist, das sie gelebt werden. Dabei unterstützen wir unsere Kunden.

zum Artikel
29.5.2018

Solution Focused Feedback - Lösungsorientiert mehr erreichen

Zu Feedback gibt es in unserer Branche eine unübersichtliche und heterogene Wissensansammlung. Wir experimentieren schon seit geraumer Zeit mit lösungsorientierten Feedbackvarianten und Feedforward. 2010 teilten Markus und ich die ersten Ideen dazu auf einem Vorkongress mit dem Thema „Solution Focused Leadership“. Ich entwickelte für unsere Beraterweiterbildung „Systemisches Tool Camp“ einen ganzen Baustein zum Thema Lösungsorientierung. Veronika gab 2013 auf dem Symposium der Systemischen Peergroup München eine Einführung mit Erfahrungsübung zum Thema Feedforward. Aus dieser lösungsorientierten Perspektive vertiefen wir in diesem Buch das Thema Feedback ganz allgemein. Und zeigen im weiteren Verlauf auf, wie wir Feedback, Lösungsorientierung und 360°-Feedback zueinander in Beziehung setzen.

zum Artikel
29.5.2018

Drei Monate mit der Familie in Südafrika

Die Tage mit Blick auf‘s Meer, bei angenehmen 25 Grad und Sonne satt sind gezählt. In drei Tagen wird uns die aktuelle Kältewelle in Deutschland empfangen. Zu Beginn der drei Monate intensiver Familienzeit in Südafrika war die Frage relevant, „Ist das ein Urlaub oder ein Sabbatical?“. Als Urlaub fühlten sich die drei Monate megalang an. Als Sabbatical sind drei Monate der kürzeste Zeitraum, der sich noch als Sabbatical bezeichnen lässt. Mit dem Kurzzeitsabbatical mischte sich Wehmut, „Schade, nur so kurz.“ Allein die Bezeichnung der vor einem liegenden Zeit, machte einen Unterschied auf das Ausmaß der Vorfreude.

zum Artikel

Kontakt

Institutsprogramm

system worx
Kanalstraße 7
85774 Unterföhring
Telefon +49 89 37419593
Fax +49 89 381642829
E-Mail info@system-worx.com
Sie finden uns auch auf...