Mediathek
Tools, Methoden & Praxistipps

weiterlesen
12.6.2019

Faktor Zeit im Systemischen Beratungsprozess

Welche Rolle spielt der Faktor der Zeit im Beratungsprozess?

Ob und wie der Klient nach einem bewegten Arbeitstag gut im Coaching-Prozess ankommt. Wie er eine Bereitschaft entwickelt, sich seinen Themen zu öffnen und zuzuwenden. Wie er Zeit zum Nachdenken und zum Nachspüren einer Frage bekommt und sich die notwendige Zeit zum Verarbeiten und Nachwirken des Erlebten gibt – Der Faktor Zeit im Coaching-Prozess ist nicht nur eine rahmende Bedingung, sondern Haltungssache des Coaches.

Im folgenden Video stellt euch Kristin, Partnerin und Beraterin bei system worx, die 5 Dimensionen der Zeit im Coaching-Prozess vor.

zum Artikel
12.6.2019

Faktor Achtsamkeit im systemischen Beratungsprozess

Wie wirkt Achtsamkeit im systemischen Beratungsprozess?

Von einer achtsamen Haltung im Beratungsprozess profitieren Klient und Berater gleichermaßen. Warum das so ist, welche Dimensionen Achtsamkeit im Coaching hat, und wie es gelingt, achtsam gegenüber dem Klienten und sich selbst als Coach zu bleiben, das erläutert Kristin Schwemmle, Partnerin und Beraterin von system worx in diesem Video.

zum Artikel
20.5.2019

Toolbox Business Partner Ausbildung

Wie das TOP-Modell in Veränderungsprozessen hilft einen ersten guten Schritt zu finden

Die heutige VUCA-Welt (volatil, unsicher, komplex, ambivalent) bringt für Führungskräfte und Mitarbeiter neue Herausforderungen mit sich. Das TOP-Modell von Prof. Dr. Claus Nowak ist ein geeignetes Modell um innerhalb einer Organisation eine gemeinsame Wirklichkeit über die Anforderungslage zu schaffen und sich über mögliche Handlungsschritte auszutauschen.

zum Artikel
13.5.2019

Systemisches Tool Camp – Wirkmechanismen in Beratung und Training

Kristin Schwemmle zu den grundlegenden Wirkmechanismen in Beratung und Training:

Das Systemische Tool Camp dient dazu, die Lücke zwischen systemischer Ausbildung und sicherem Einsetzen systemischer Methoden im Arbeitsalltag zu schließen. Es ist eine Weiterbildung, die unter dem Dach der isb Professional Group angeboten wird.

In 10 Bausteinen trainieren wir gemeinsam systemische Tools von den Basiswerkzeugen systemischen Arbeitens wie Auftragsklärung, Hypothesenbildung und Fragen bis hin zu speziellen Techniken wie Externalisierung, Aufstellung oder Genogrammarbeit.

In diesem Video erklärt Kristin Schwemmle die Wirkmechanismen von Beratung und Training.

zum Artikel
30.4.2019

Digitale Persönlichkeitsentwicklung

Wie E-Learning die persönliche und professionelle Entwicklung sinnvoll ergänzt

Als systemische Unternehmensberatung richten wir unsere Leistungen konsequent auf Kulturentwicklung und Kooperationsberatung aus. Neben der Organisation liegt unser Fokus in der Arbeit mit unseren Kunden dabei immer auch auf der Person. Zunehmend stellen wir hierbei fest, dass für die Qualifizierung von Führungskräften und Mitarbeitern die Nachfrage nach digitalen Lernangeboten steigt.

zum Artikel
25.4.2019

Übung macht den Meister

Ein Systemisches Tool Camp für Berater und Führungskräfte

Wozu braucht es ein Systematisches Tool Camp? Warum profitieren insbesondere freiberuflicher Berater/Trainer/Coaches und Führungskräfte von den dort vermittelten Methoden und Tools? Was können Teilnehmer für sich und ihre Arbeitspraxis ganz konkret mitnehmen und anwenden lernen?, das erklären Kristin Schwemmle und Markus Schwemmle, Trainer und Referenten des Systemischen Tool  Camps am system worx Institut im folgenden Video …

zum Artikel
28.1.2019

Systemisches Tool Camp – Hypothesenbildung (Baustein 4)

Das Systemische Tool Camp dient dazu, die Lücke zwischen systemischer Ausbildung und sicherem Einsetzen systemischer Methoden im Arbeitsalltag zu schließen. Es ist eine Weiterbildung, die unter dem Dach der isbProfessionalGroup angeboten wird.

In 10 Bausteinen trainieren wir gemeinsam systemische Tools von den Basiswerkzeugen systemischen Arbeitens wie Auftragsklärung, Hypothesenbildung und Fragen bis hin zu speziellen Techniken wie Externalisierung, Aufstellung oder Genogrammarbeit.

Worum es im Baustein „Lösungsorientierte Fragen“ geht, erklärt Sven Lübbers in diesem Video.

zum Artikel
19.11.2018

Systemisch fragen: Spiegeln

Spiegeln: Wenn ich Sie richtig verstanden haben, dann…?

Das Spiegeln ist eine Grundfragetechnik im Beratungsgespräch und dennoch fällt sie, da man den Klienten im Redefluss der Problemschilderung unterbrechen muss, dem ein oder anderen Berater schwer.

zum Artikel
19.11.2018

Systemisch fragen: Dissoziative Frage

Dissoziative Frage: Was würde ein Unbeteiligter an deiner/Ihrer Stelle tun?

Auch die dissoziative Frage versucht den Klienten in eine Metaposition zu bringen, so dass er durch Distanz zu seinem Problem Ressourcen für die Entwicklung von tragfähigen Lösungen mobilisiert.

zum Artikel
19.11.2018

Systemisch fragen: Reframing

Reframing: Mal angenommen xy handelt mit guten Absichten…

Mit dem Reframing werden eigene Handlungen oder das Handeln von Protagonisten des Problems in einen neuen wohlwollenden Rahmen (frame) gesetzt. In der gleichen Minute in der wir eine Aktion beobachten, bewerten wir sie auch. Das war in früheren Tagen auch notwendig. Sah man den Säbelzahntiger, war es überlebenswichtig die Gefahr sofort zu erkennen und zu agieren (Flucht, tot stellen, Angriff). Dieser Mechanismus funktioniert heute noch genauso. Geprägt ist dieses innere Navigationssystem der Bewertung durch die Kultur in der wir leben, unsere Familie und eigene Erfahrungen. Dadurch kann jedoch eine Aktion bzw. ein Agierender durch unsere Bewertung in die falsche Schublade landen. Denn welche Intension er bezweckte, wissen wir nicht.

zum Artikel
19.11.2018

Systemisch fragen: Nächste Schritte

Nächste Schritte: Was wäre ein erster kleiner Schritt … ? Wenn Sie xy erreichen wollen, was wäre dann der nächste Schritt, denn Sie tun sollten?

zum Artikel
19.11.2018

Systemisch fragen: Skalierungsfrage

Skalierung: Auf einer Skala von 1 – 10 … ?

Skalierungsfragen kann man in verschiedenen Phasen des Beratungsprozesses nutzen. Meist wird eine Skalierung von 1-10 oder von 1-100 verwendet. Beispielsweise zu Beginn der Beratung „Auf einer Skala von 1 bis 10 wie schlimm würden Sie Ihr Problem bewerten?“, Am Ende eines Gespräches „Zu Beginn unseres Gespräches hatten wir ja definiert, was wir heute erreichen wollen. Wo sehen Sie sich jetzt auf einer Skala von 1-10?“.

zum Artikel
19.11.2018

Systemisches Tool Camp – Lösungsorientierte Frage (Baustein 2)

Das Systemische Tool Camp dient dazu, die Lücke zwischen systemischer Ausbildung und sicherem Einsetzen systemischer Methoden im Arbeitsalltag zu schließen. Es ist eine Weiterbildung,die unter dem Dach der isbProfessionalGroup angeboten wird.

In 10 Bausteinen trainieren wir gemeinsam systemische Tools von den Basiswerkzeugen systemischen Arbeitens wieAuftragsklärung, Hypothesenbildung und Fragen bis hin zu speziellen Techniken wie Externalisierung, Aufstellung oder Genogrammarbeit.

Worum es im Baustein „Lösungsorientierte Fragen“ geht, erklärt Thilo Leipoldt in diesem Video.

zum Artikel
28.9.2018

Systemisches Tool Camp – Einfache Aufstellungen (Baustein 7)

Das Systemische Tool Camp dient dazu, die Lücke zwischen systemischer Ausbildung und sicherem Einsetzen systemischer Methoden im Arbeitsalltag zu schließen. Es ist eine Weiterbildung,die unter dem Dach der isbProfessionalGroup angeboten wird.

In 10 Bausteinen trainieren wir gemeinsam systemische Tools von den Basiswerkzeugen systemischen Arbeitens wieAuftragsklärung, Hypothesenbildung und Fragen bis hin zu speziellen Techniken wie Externalisierung, Aufstellung oder Genogrammarbeit.

Worum es im Baustein „Einfache Aufstellungen“ geht, erklärt Kristin Schwemmle in diesem Video.

zum Artikel
19.7.2018

Kollegiale Beratung

Inkl. Arbeitsblättern mit unterschiedlichen Settings

Ich habe mich schon sehr früh mit dieser speziellen Form der gegenseitigen Beratung beschäftigt. Bereits in meiner Diplomarbeit war die kollegiale Beratung Teil meiner Ausarbeitung. Und aus dieser möchte ich euch die wesentlichen Informationen zur kollegialen Beratung als auch den ausführlich beschriebenen Prozess der kollegialen Beratung zur Verfügung stellen (in der Praxis nutzen wir ab und an auch eine abgespeckte Version). Das erklärt natürlich die etwas „steife“ Sprache aber ich wünsche euch dennoch ein freudiges Lesen dieses Artikels. Zusätzlich sind im Rahmen dieser Arbeit vier Settings entstanden, wie kollegiale Beratung ablaufen und wie man sie auch fallweise variieren kann. Die, wie ich finde, sehr ansprechenden Arbeitsblätter, stelle ich euch am Ende des Artikels zur Verfügung.

zum Artikel

Kontakt

Institutsprogramm

system worx
Kanalstraße 7
85774 Unterföhring
Telefon +49 89 37419593
Fax +49 89 381642829
E-Mail info@system-worx.com
Sie finden uns auch auf...